Individual Header Image

Coaching-Kompetenz für Beratungsberufe

Die Arbeitswelt ist komplex und schnelllebig und verlangt Erwerbstätige, die sich ständig weiter entwickeln, um mit den sich verändernden Bedingungen konstruktiv um gehen zu können. Der Einzelne ist irgendwann damit überfordert und benötigt Coaches, die ihn mit wissenschaftlicher Methodenkompetenz beraten und unterstützen können. Coaching ist eine Form der emanzipierenden Erwachsenenbildung, sie ist weder Therapie noch Supervision, sondern ein eigenes Fachgebiet, denn Coaching ist eine Beratungs- und Bildungsform für Gesunde, die nach spezifischem, beruflich verwertbarem Wissen verlangen.  

 

Diese berufsbegleitende Weiterbildung richtet sich an Angehörige von beratenden und therapeutischen Berufen mit min. 5 Jahren Berufserfahrung, über die Aufnahme entscheidet ein vorgeschaltetes Auswahlseminar. Die Weiterbildung umfasst 300 Präsenzstunden, schließt mit einer schriftlichen und einer mündlichen Prüfungsleistung ab und hat die folgenden Inhalte:

Modul 1

Einzelcoaching

Inhalte:

  • Die Rolle der BeraterIn
  • Struktur eines Coachings
  • Konstituierung der kommunikativen Identität nach Marx-Lang
  • Gesprächsführung
  • Lebenswirklichkeit der Ratsuchenden
  • Ressourcenorientierung (Stärken)
  • Erkennen und Fördern von Werten und Stärken

Modul 2

Unternehmensberatung 

Inhalte:

  • Psychologie eines Unternehmens
  • Systemtheorie nach Niklas Luhmann
  • Systeme verstehen und steuern
  • Personalentwicklung
  • Organisationsentwicklung
  • Exkursion

Modul 3

Seminare/Gruppencoaching

Inhalte:

  • Teilnehmerorientierung/Dialoggruppenansatz
  • Gruppendynamik
  • Widerstände
  • Moderation
  • Planung von Inhouse Seminaren
  • Durchführung von Seminaren
  • Planung von Gruppencoachings
  • Durchführung von Gruppencoachings

Modul 4

Marketing für Coaches und Trainer

(Inhalte von RK ergänzen)

Eigene Prozesse

Die Teilnehmenden müssen spätestens nach der Hälfte des ersten Moduls eigene Beratungsprozesse durchführen. Um eine möglichst praxisnahe Ausbildung zu gewährleisten sollen eigene Themenstellungen eingebracht werden.