Individual Header Image

Leidenschaft ist nicht gut im Job

Grenzen setzen bei sogenannten Ausnutzberufen.

Was Chefs bei Weihnachtsfeiern gern tun, gilt auch für Ihre eigene Ich-AG: Ziehen Sie Bilanz, seien Sie stolz auf das, was Sie erreicht haben und dann lehnen Sie sich zurück und fragen sich, wie Ihr Berufsleben im nächsten Jahr aussehen soll.

Die Zeit zwischen den Jahren bietet sich an, eine persönliche Bilanz zu ziehen. Nicht nur, weil jetzt ein wenige Ruhe im Arbeitsleben einkehrt, auch stehen in vielen Firmen Anfang des Jahres Perspektivgespräche an. Gut, wenn man sich davor schon mal ein paar Gedanken macht.

Karriereberaterin Brigitte Marx-Lang aus dem hr1-Profiteam weiß, wie man dabei vorgehen sollte und was man gegen die Erschöpfung am Ende des Jahres machen kann. Ihre Tipps können Sie hier anhören.

{press|Beitrag anhören - Teil 1|20121217_hr1profi_1.mp3}
{press|Beitrag anhören - Teil 2|20121217_hr1profi_2.mp3}